CEO-Branding

Interview mit dem Handelsblatt und der WirtschaftsWoche / 11. Februar 2015

Die großen deutschen Konzerne wie Audi, Siemens oder Henkel sind den meisten Deutschen ein Begriff. Die Köpfe und Lenker die hinter diesen Unternehmen stecken, kennen nur die wenigsten. Für Markenexperte Christopher Spall ist jedoch nicht die Bekanntheit der Vorstandsvorsitzenden ein Zeichen für erfolgreiches CEO-Branding, sondern vielmehr ihr Ruf.

Laut einer Umfrage der Dr. Doeblin Gesellschaft für Wirtschaftsforschung, sind Martin Winterkorn (Volkswagen) und Dieter Zetsche (Daimler) immerhin 43 bzw. 36 Prozent der Bundesbürger ein Begriff. Die Bekanntheitswerte anderer Vorstandsvorsitzender, wie zum Beispiel des Henkel-Chefs Kasper Rorstedt, liegen deutlich darunter. Dass dieser jedoch aktuell der CEO mit der höchsten Reputation innerhalb des Dax ist, belegt die These von Spall.

CEO Branding

Lesen Sie den vollständigen Artikel unter www.handelsblatt.com und www.wiwo.de

Bildquelle: www.handelsblatt.com