Identität entwickeln. Attraktivität spüren.

Repositionierung der Marke WINZER SOMMERACH

 

WKS_Sortiment alt und neu

Die Marke

Die Genossenschaft WINZER SOMMERACH wurde im Jahre 1901 von 35 Winzerfamilien ins Leben gerufen. Seit Gründung hat besonders der Entwicklungsdrang dazu geführt, dass die WINZER SOMMERACH heute regelmäßig ausgezeichnet werden – unter anderem als beste Winzergenossenschaft Deutschlands (2015). Heute bewirtschaften rund 90 Familien mit Herzblut eine ca. 200 Hektar große Rebfläche im Gebiet rund um den unterfränkischen Ort Sommerach mit dem legendären Sommeracher Katzenkopf. Sie teilen einen Antrieb: Durch gemeinschaftliches Handeln wollen sie den Weinbau in den kleinen Winzerbetrieben weiterentwickeln und den Familien ein faires Auskommen für ihr Schaffen ermöglichen.

WKS_Logo

 

Weinberg

Die Ausgangslage

WINZER SOMMERACH hatten neben zufriedenen Kunden unter anderem schon immer außergewöhnliche Weine, einen hohen Anspruch an sich selbst und einfallsreiche Ideen. Was fehlte? Ein klarer Kompass für ein klares Profil, um sich von Wettbewerbern abzugrenzen. Dies machte sich besonders in einer fehlenden Positionierung bemerkbar, die als Kompass der Markenführung dient. Klare Markenregeln und ein Baukasten für die Umsetzung der Marke WINZER SOMMERACH waren ebenfalls nicht vorhanden. Hinzu kamen 14 Einzelmarken als Ergebnis des unternehmerischen Wachstums, welche ein klares Markenprofil erschwerten. Ein wesentlicher Aspekt der Aufgabenstellung: Wie zukunftsfähig ist das Thema Genossenschaft für WINZER SOMMERACH?

Das Projekt

In einer umfassenden ID-Markenanalyse wurden die Identitätsmerkmale der Genossenschaft ermittelt und auf wenige Kernwerte hin verdichtet. In der zweiten Phase des Projektes wurde auf Basis dieser Eigenschaften eine klare und eindeutige Positionierung für die Marke WINZER SOMMERACH erarbeitet. Der Leitspruch “Der Anspruch macht den Unterschied” ist Ausdruck dieser Positionierung.

„120 % Analyse und Treffsicherheit.“
Frank Dietrich, Geschäftsführer Winzerkeller Sommerach eG

 

WKS_Positionierung

 

Workshop WINZER SOMMERACH

Das Thema Markenarchitektur war bei WINZER SOMMERACH von wesentlicher Bedeutung. Über die Zeit hatten sich 14 Einzelmarken herausgebildet, die mit der Dachmarke konkurrierten. Aber wie viele Marken sind für die Genossenschaft überhaupt sinnvoll? Wie gliedern wir diese Marken ein, um die Dachmarke WINZER SOMMERACH zu stärken? Ausgehend von den vorhergehenden Analysen, erarbeitete Spall.macht.Marke mit dem Projektteam von WINZER SOMMERACH die zukünftige Soll-Markenarchitektur. Mit pragmatischen Leitlinien und klaren Erkennungsmerkmalen an der Hand tragen die WINZER SOMMERACH ihre Identität nun unverwechselbar nach  außen.

 

Das Ergebnis

Durch unser gemeinsames Projekt wissen die WINZER SOMMERACH, was Sie im Kern ausmacht und wofür sie unverwechselbar in einem Satz stehen. Mit diesem Kompass treffen sie leichter Entscheidungen als vorher – und das mit höherer Treffsicherheit. Als beste Winzergenossenschaft Deutschlands trauen Sie sich selbstbewusst zu sagen: “Wir sind die andersdenkende Genossenschaft”. Stolz unter den Winzern und Mitarbeitern ist die Folge. Und mehr Abgrenzung zum Wettbewerb. Mit dieser Positionierung beweisen sie Mut, den wertvollen Gedanken einer Genossenschaft wieder aufleben zu lassen. Jetzt wird eines deutlich: Hinter WINZER SOMMERACH stecken leidenschaftliche Weinbauern mit Gesichtern, Namen und Geschichten. Dadurch steigt nicht nur die Attraktivität Richtung Kunden. Vielmehr ist dies auch ein gemeinsamer Identifikationsanker für alle Menschen, die Tag für Tag rund um den Weinbau arbeiten.

 

WKS_Kleidung

 

WSK_Abschlussbild

 

Mehr über unseren Kunden: www.winzer-sommerach.de