Nur wer Sinn verspürt, kann auch Sinn vermitteln


Die Generation Z wird auch die Generation der ab 1995 Geborenen genannt, die jetzt auf den Arbeitsmarkt streben. Nach einer Ausbildungsstudie von McDonald´s wünschen sich 62 % der Befragten einen Beruf, der sie sowohl erfüllt als auch Spaß macht. Diese Anfang-Zwanziger suchen einen sicheren Arbeitsplatz in einer unsicher werdenden Welt. Status oder Karriere sind für diese Generation grundsätzlich weniger entscheidend. Sie befinden sich noch auf der Suche nach dem eigenen Antrieb für ihr Berufsleben. Ein Arbeitsumfeld, das ihnen diese Erfüllung bietet, ist für sie daher hoch attraktiv.

Generation Z sucht nach Orientierung

Arbeitsumfeld und -atmosphäre werden maßgeblich vom direkten Vorgesetzten beeinflusst. Führungskräfte sollten wissen, dass sie der heutigen Absolventengeneration Sinn und Erfüllung erschließen sollten.

Dies ist ein weiterer Grund, warum es heute für Führungskräfte wichtiger ist denn je, sich über die eigene Persönlichkeit klar zu werden. Jede Führungskraft sollte eine Antwort auf die Frage haben, was sie antreibt und was ihr in ihrer Arbeit Sinn gibt. Nur wer Sinn verspürt, kann anderen den Sinn der gemeinsamen Arbeit erschließen.

Generation Z