Inspiriert von den isländischen Eisbergen: So schaffen Sie mit Hilfe Ihrer Identität Zukunft für Ihre Marke.

Wieviel Zukunftsorientierung tut starken Marken gut? Von welchen Trends sollten Verantwortliche in der Markenführung die Finger lassen? Vor der beeindruckenden Kulisse der isländischen Eisberge geht Christopher Spall auf zwei wesentliche Megatrends unserer Zeit ein. Er erklärt, wie Sie diese für die Markenführung nutzen und warnt davor, typische Fehler zu begehen.

 

 

Die Zukunftsfragen der Markenführung des Entwicklungsprogramms “Identität schafft Zukunft”

Stellen Sie Ihre Markenführung jetzt zukunftsorientiert auf und machen Sie sie wetterfest für die großen Veränderungen unserer Zeit. Dabei gibt das Programm Antworten auf fünf zentrale Zukunftsfragen:

  • Wie nutzen Sie die Wurzeln und Kernstärken Ihrer Marke, um neue Geschäftsfelder, Märkte und Kundengruppen zu erobern?
  • Wie nutzen Sie die großen Trends unserer Zeit, die Megatrends, um mit Ihrer Marke Abstand zur Konkurrenz zu gewinnen?
  • Was müssen Sie am Auftritt Ihrer Marke verändern, und wo muss Ihre Marke sichtbar sein, um fit für das digitale Zeitalter zu sein?
  • Welche Werkzeuge werden benötigt, um als Marke für exzellent qualifizierte Bewerber die erste Adresse zu sein?
  • Welche große Mission schafft spürbar mehr Identifikation mit Ihrer Marke bei Mitarbeitern und Kunden?

Unternehmen, die diese fünf Fragen aus sich heraus beantworten, machen den Unterschied mit Hilfe Ihrer Identität. Kurz: Identität schafft Zukunft.

Was wir von Eisbergen für die Markenführung der Zukunft lernen: Inspirationsvideo vom größten Gletscher Europas