Identität entwickeln. Attraktivität spüren.

Persönlichkeitsmarke in Organisationen

Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit

Mit authentischen Vorbildern zu mehr Mitarbeiter-Motivation und -Mitarbeiter-Zufriedenheit

Personal Branding in der Führung

Wie werden Führungskräfte zu authentischen Vorbildern? Wie schaffen Sie es – mit motivierten, sinnstiftenden Führungskräften – die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen und Leistungsträger zu binden?

Mit der Persönlichkeitsmarke zum Markenbotschafter

Persönlichkeitsmarke plus gemeinsame Identität: Ein neues Verständnis des Markenbotschafters

Mit Personal Branding zum Markenbotschafter

Mitarbeiter sollen sich mit ihrem Unternehmen identifizieren, sie sollen ein glaubwürdiger Repräsentant der Marke sein? Doch wie geht das eigentlich?

Der Marke vor Ort ein Gesicht geben

Verbindendes wertschätzen, Individualität nutzen und gemeinsam ein klares Profil schaffen

Personal Branding in dezentralen Organisationen

Ihre Organisation hat mehrere Standorte. Wie schaffen Sie es, die Kraft der Persönlichkeiten vor Ort in Attraktivität für Ihre Marke umzuwandeln? Und erhalten gleichzeitig ein einheitliches, klares Profil der Marke?

Personal Branding im Vertrieb

Mit der Persönlichkeit den Unterschied machen und leichter verkaufen

Personal Branding im Vertrieb

Leistungen sind kopierbar. Niemals der Mensch. Wie kann jeder Mitarbeiter mit seiner Persönlichkeit den Unterschied am Kunden machen?

CEO Branding

Authentisches Profil und klarer Kompass als CEO

CEO Branding

Die Hälfte der Unternehmensreputation geht auf den Ruf des CEOs zurück. Wenn Unternehmenschefs systematisch ein klares Profil entwickeln, sorgen Sie für Attraktivität und Identifikationskraft für Mitarbeiter, Kunden, Inhaber und Öffentlichkeit.  

Entwicklungsgeschichten

Pep Guardiola

Pep Guardiola

Die Faszination der attraktivsten Trainer-Marke der Welt

Praxisinterviews

Christine Martin,
Vorstand Cofinpro AG

Christine Martin

“Unsere Mitarbeiter sind energetisch aufgeladen”

Christopher Spall im Interview mit dem Handelsblatt

CEO-Branding

CEO-Branding: Guter Ruf schlägt Bekanntheit