Liverpool_Klopp

Es ist die erste Meisterschaft für den Liverpool FC seit 30 Jahren – und das schon sieben Spieltage vor Saisonende.

Ein Jahr nach dem Triumph in der Königsklasse beschert das Team von Kloppo den Fans die lang ersehnte Meisterschaft. Eine wahre Meisterleistung.

“Unsere Identität ist Intensität”

Viele glauben, dass der außergewöhnliche Erfolg des Liverpool FC ausschließlich mit der Persönlichkeit des Jürgen Klopp zusammenhängt. Ein Zitat des Co-Trainers Pep Lijnders legt nahe, dass das nur die halbe Wahrheit ist. In einem Interview am Rande eines Liga-Pokal-Spiels im Herbst letzten Jahres erläuterte Klopps Assistenztrainer die Spielphilosophie. Er schloss sein beeindruckendes Plädoyer mit den nachdrücklichen Worten “Unsere Identität ist Intensität”. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, dass die Mannschaft acht Monate später mit 23 Punkten Vorsprung die erste Meisterschaft seit 30 Jahren holen würde.

Diese gemeinsame Idee ist größer als jeder Einzelkünstler, größer als der Trainer selbst.

Interessant ist dabei, dass es nicht Klopp selbst war, der das Leitmotto für diese Saison und vermutlich weit darüber hinaus prägte. Das zeigt, dass Klopp es geschafft hat, eine gemeinsame Identität aufzubauen, die für jeden in seinem Trainerteam unmissverständlich klar ist: Intensität. Diese gemeinsame Idee ist größer als jeder Einzelkünstler, größer als der Trainer selbst. Weil diese Idee auch gelebt wird, selbst wenn Kloppo nicht im Raum ist. Sollte der Menschengewinner irgendwann nicht mehr in Liverpool trainieren, die seit 2015 aufgebaute Identität wird wohl für längere Zeit bleiben. Für mich ist das die eigentliche Meisterleistung hinter dieser Erfolgsgeschichte.

Er etabliert ein gemeinsames Verständnis der Identität, das unabhängig von seiner Person verbleibt.

Klopps Persönlichkeit ist also nur die halbe Miete. Seine wahre Kunst ist es, die Menschen um ihn herum mit seiner Persönlichkeit mitzureißen. Er etabliert ein gemeinsames Verständnis der Identität, das unabhängig von seiner Person verbleibt. Dieses verbindende Element macht bei Liverpool den erfolgsentscheidenden Unterschied. Klopps ehemaliger Arbeitgeber, der BVB, lebt die unter ihm geschaffene Identität nach wie vor – und ist damit erfolgreich.

You’ll never walk alone! Gleiches gilt für die unverwechselbare Identität jeder Organisation.

Genau diesen Sprung schaffen viele Organisationen und Teams gerade nicht. Entweder die Unternehmens-Identität ist auf Gedeih und Verderb an eine Person gekoppelt (siehe Tesla) oder sie passt nicht zur Haltung der Führungspersönlichkeiten. Charismatische Vorbilder werden häufig auf ihre Motivationskraft reduziert. Deshalb lohnt es sich genauer hinzuschauen. Beim Liverpool FC gilt: You’ll never walk alone! Gleiches gilt für die unverwechselbare Identität jeder Organisation. Denn Identität ist keine Angelegenheit für Einzelkämpfer, sondern muss von allen Beteiligten gelebt werden.

Was glauben Sie persönlich: Wieviel Prozent des Erfolgs gehen auf die Strahlkraft der Persönlichkeit Jürgen Klopp und wie viel Prozent auf die gemeinsame, von Klopp und seinem Team etablierte Haltung aller Aktiven vor Ort?

Reden wir darüber.

+49 911 14 88 90 30
post@spallmachtmarke.de

 

Erfahren Sie mehr

Persönlicheitsmarke in Organisationen