Identität entwickeln. Attraktivität spüren.

AGRU Academy, Kapstadt

Drei-Jahresplan, Computer und Spendenaktion für Schule für Flüchtlingskinder in Südafrika

In der Theorie haben geflüchtete Kinder in Südafrika ein Recht auf Bildung. In der Praxis müssen diese Kinder allerdings unzählige Hürden überwinden, um dieses Recht tatsächlich in Anspruch nehmen zu können. Schulgebühren oder die Forderung nach Ausweisdokumente verschließen den meisten geflüchteten Kindern die Türen zu den Schulen. Die Konsequenzen sind dramatisch: Kinder sitzen häufig in Townships und haben keine Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft. Im schlimmsten Fall driften sie aus Mangel an Alternativen in die Kriminalität ab. Nur Bildung unterbricht diesen Kreislauf.

Unser gemeinsames Ziel: Kinder in Südafrika erhalten eine Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft

Diesen Kreislauf durchbricht die AGRU Academy in Kapstadt. Hier erhalten heute um die 100 Kinder, die aus ihren zentralafrikanischen Heimatländern geflohen sind, eine Schulbildung. Die Schule kann sich ohne externe Hilfe allerdings kaum über Wasser halten. Es fehlt am Nötigsten: z.B. Bücher, Toiletten, Möbel oder die Möglichkeit nach Draußen zu gehen um Frischluft in den Pausen zu schnappen. Die Lehrer arbeiten allesamt ehrenamtlich.

“Ich will, dass mehr Kinder den Zugang zu Bildung bekommen und dass wir die Qualität der Bildung vor Ort deutlich verbessern. Gemeinsam können wir etwas verändern.” Christopher Spall

Christopher Spall konnte sich bei einer Reise nach Südafrika selbst ein Bild von der prekären Lage der AGRU Academy machen. Er selbst mehrere Bildungsprojekte mit Unterstützung der Cape Peninsula Universität vor Ort in Kapstadt angesehen. Im Januar  2019 haben wir uns entschieden anzupacken und die AGRU Academy zu unterstützen. Nur Geld löst die Probleme in Afrika allerdings nicht. Es geht darum, Strukturen aufzubauen und den handelnden Personen vor Ort das Handwerkszeug zu vermitteln, sich eigenständig entwickeln zu können. Seither unterstützt Spall.macht.Marke die Schule nicht nur durch Geldspenden, sondern auch mit dem langjährigen Wissen als Organisationsberatung.

AGRU_initial_visit

So haben wir gemeinsam eine Strategie und einen Maßnahmenplan für die nächsten drei Jahre entwickelt. Damit geben wir der AGRU Academy eine klare Richtung sowie Strukturen und somit auf lange Sicht die Möglichkeit, sich selbst finanzieren zu können. Allerdings wollten wir auch einen Unterschied machen, der für die Kinder sofort spürbar ist. Daher haben wir in die Elektrizität des Schulgebäudes investiert – die Kinder mussten vorher teilweise im Dunkeln unterrichtet werden. Wir haben uns bei einem Architekten Rat für die sinnvolle Nutzung des vorhandenen Schulgebäudes eingeholt – die räumliche Aufteilung stellte die Lehrer regelmäßig vor ein ernsthaftes Platzproblem, da die Schule aus allen Nähten platzt. Und wir haben Laptops sowie Beamer bereitgestellt – der IT-Unterricht fand bisher ausschließlich in der Theorie statt. Zudem starteten wir eine Spendenaktion im Rahmen unserer Premierenfeiern für das Buch “Personal Branding – Was Menschen zu starken Marken macht”.

AGRU_girl15_doctor AGRU_boy_17_lawyer

AGRU_girl14_social worker AGRU_boy_17_chemist

Drei gute Gründe, die AGRU Academy zu unterstützen:

  • Sinn: Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft Afrikas, damit Jugendliche ihren Sinn nicht in Verbrechen und Gewalt suchen.
  • Wirkung: Jeder Euro kommt an. Es gibt keine Kosten für Verwaltung. Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich.
  • Transparenz: Strategie, Umsetzungsmaßnahmen und Investitionen werden online veröffentlicht.

Sie wollen mit anpacken und mit Geldspenden den Aufbau der Schule unterstützen?

Reden wir darüber.

+49 911 14 88 90 30
post@spallmachtmarke.de