4. Gipfeldialog: Was Menschen zu starken Marken macht

4. Gipfeldialog: Was Menschen zu starken Marken macht

Christopher Spall wird als Impulsgeber beim 4. Gipfeldialog in Altausee (Österreich) zu Gast sein. Beim Gipfeldialog wechseln sich intensive Arbeitsphasen ab mit Naturerlebnissen und gemeinsamen kulinarischen Genussphasen in atemberaubender Umgebung.

Eintauchen in Marke für Personen

Marke für Personen

Eintauchen in unsere Inspirationsvorträge

Speaker Christopher Spall

Vortrags-Rückschau

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Der Inspirationsvortrag für den Marketingclub Marketing Club Rhein-Mosel e.V. machte plastisch klar, dass es bei Personal Branding um viel mehr geht als um Selbstvermarktung.

Ihr Weg zur unverwechselbaren Marke beginnt hier

Die sieben Grundsätze zum Erreichen von Spitzenleistung

Die sieben Grundsätze zum Erreichen von Spitzenleistung

Im Namen der Peak Performer Stiftung sprach Christopher Spall, zusammen mit Dr. Christian Grams, beide Geschäftsführer der Peak Performer Stiftung, vor dem Rotary Club Bayerwald-Zwiesel. Den Kern des Vortrags bildete die Entstehung der sieben Grundsätze zum Erreichen von Spitzenleistung – und wie diese über die Peak Performer Stiftung an Kinder und Jugendliche weitergeben werden. Dabei entstand eine spannende Diskussion mit den Rotariern darüber, welche Kompetenzen wir heute unseren Kids mitgeben sollten und wie dabei Schule und Elternhaus einbezogen werden können.

„Diese sieben Grundsätze, von über 30 Spitzenleistern aus dem deutschsprachigen Raum auf den Punkt gebracht, sind auch meine Grundsätze. Sie sind der Schlüssel meines Erfolges. Deshalb will ich genau diese Lehren weitergeben. Sie können Kids dabei helfen von Innen heraus zu wachsen und Ihre eigene Identität zu formen. Deshalb engagiere ich mich für die Peak Performer Stiftung mit aller Kraft. Wir wollen nicht nur Organisationen und Führungskräfte entscheidend weiterbringen, sondern auch unsere Kinder. Warum? Der Hebel auf die Welt von übermorgen ist einfach viel größer.“

Christopher Spall, Geshäftsführer Peak Performer Stiftung

Rotary Club Bayerwald-Zwiesel

Tiefere Einblicke in die Peak Performer Stiftung

Peak Performer Stiftung

Eintauchen in unsere Inspirationsvorträge

Speaker Christopher Spall

Vortrags-Rückschau

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Der Inspirationsvortrag für den Marketingclub Marketing Club Rhein-Mosel e.V. machte plastisch klar, dass es bei Personal Branding um viel mehr geht als um Selbstvermarktung.

Ihr Weg zur unverwechselbaren Marke beginnt hier

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Personal Branding wird landläufig als Selbstvermarktung übersetzt. Der Inspirationsvortrag für den Marketingclub Marketing Club Rhein-Mosel e.V. am 10. Mai 2022 machte plastisch klar, dass es um viel mehr geht. 

Und zwar geht es darum, das beste Ich greifbar zu machen und einen Kompass zu entwickeln, wie Menschen aus sich selbst heraus wachsen können. Alle, die sich den entscheidenden Lebensfragen nicht esotherisch oder oberflächlich nähern wollen, bekamen wertvolle Hinweise, wie sie die eigene Identität für mehr Sinn und Erfolg nutzen können.

Der Vortrag war gespickt mit Geschichten. Geschichten von Reisen zwischen Franken und San Francisco. Und Geschichten von Menschen, die Ihren eigenen Weg – mit dem 3-Schritte-ID Prozess – gefunden haben. Von der Schuhmacherin bis zum Entwicklungsleiter. Vom CEO bis zum Rechtsanwalt.

Das Besondere: Der Vortrag kam nur mit einer einzigen Power-Point Folie aus. Auf dieser Stand in großen Lettern geschrieben: „Wofür stehst Du unverwechselbar in einem einzigen Satz“?

Marketing Club Koblenz
Buch Personal Branding
Personal Branding Vortrag

Eintauchen in Marke für Personen

Marke für Personen

Eintauchen in unsere Inspirationsvorträge

Speaker Christopher Spall

Vortrags-Rückschau

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Der Inspirationsvortrag für den Marketingclub Marketing Club Rhein-Mosel e.V. machte plastisch klar, dass es bei Personal Branding um viel mehr geht als um Selbstvermarktung.

Ihr Weg zur unverwechselbaren Marke beginnt hier

Drei Praxiswerkszeuge für starke Marken in der Welt nach Corona

Drei Praxiswerkszeuge für starke Marken in der Welt nach Corona

Corona hat nicht alles grundlegend geändert. Aber vieles durcheinandergebracht. Wie stellen sich Marken in dieser Zeit strategisch auf und nutzen den Schub für die Innovationen von morgen? Fragen, die nicht nur für das Start-Up „MC E-Bike“ relevant sind. Dieser Vortrag gibt konkrete Antworten. Und er zeigt auf, wie Marken das Thema Nachhaltigkeit als „das neue Premium“ authentisch für sich nutzen können. Alle Markenmacher bekommen zudem einen Leitfaden an die Hand, wie Organisationen einen Kompass in Zeiten des Wandels finden – für mehr Klarheit und Anziehungskraft bei Kunden, Mitarbeitern und Bewerbern.

„Inspirierend auf den Punkt gebracht. Rückenwind und Aufbruchstimmung für unsere Marke MC E-Bike.“

Jörg Simon, Vertriebsleitung MC E-Bike

Vortrag MCE Bike 1
Vortrag MCE Bike 1
Starke Marke für Entwicklungssucher

Bildquelle: Angelina Fröscher

Eintauchen in ID Unternehmensmarke

ID Unternehmensmarke

Eintauchen in unsere Inspirationsvorträge

Speaker Christopher Spall

Vortrags-Rückschau

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Der Inspirationsvortrag für den Marketingclub Marketing Club Rhein-Mosel e.V. machte plastisch klar, dass es bei Personal Branding um viel mehr geht als um Selbstvermarktung.

Ihr Weg zur unverwechselbaren Marke beginnt hier

Virtuelle Marke trifft Marke Mensch

Virtuelle Marke trifft Marke Mensch

Auf dem REMarketing Kongress in Würzburg referierte Christopher Spall als Keynote-Speaker über die Entwicklung einer starken Marke im Dschungel der Digitalisierung. In seinem Vortrag und der anschließenden Diskussionsrunde zeigt er Lösungsansätze und Inspirationen zum Thema „Virtuelle Marke trifft Marke Mensch: Wie werden Sie on- und offline unverwechselbar?“

„Trauen Sie sich echt zu sein.
Es ist die stärkste Waffe, die es in der Markenführung gibt.“

Christopher Spall

Markenidentität ist die Antwort auf die Digitalisierungs-Angst

Die zentrale Botschaft an das Publikum war: Marken werden durch Menschen gemacht. Diese Kernerkenntnis aus zehn Jahren Erfahrung mit Menschen und Marken gilt in der virtuellen Welt mehr als je zuvor. Die Digitalisierung ändert nicht alles, aber sie macht die Welt für die Markenführung komplexer und bietet mehr Spielraum für Fehler.  Aber was macht ein Unternehmen zu einer starken Marke? Christopher Spall demonstrierte die Notwendigkeit sich auf seine eigene Identität zu berufen, denn sie dient als Kompass im virtuellen Raum.

Die Marke als Schutzschild

Eine eigene Markenidentität kann Autohäusern helfen sich im digitalen Wettbewerb zu behaupten. Denn die eigene Autohaus-Marke entfaltet eine deutliche Wirkung auf mehreren, für die Unternehmen unabdingbaren, Ebenen. So kommen zum einen natürlich mehr Kunden in das Autohaus und weiterhin sorgt ein attraktives Profil für einen klaren Vorteil bei der Suche nach passenden Mitarbeitern. Auch ist laut Spall eine eigene Markenidentität ein „Kopierschutz“ welcher in der immer stärker digitalisierten Welt inzwischen unverzichtbar ist.

Eine eigene Marke gibt sowohl Kunden als auch potentiellen Mitarbeitern die Möglichkeit sich mit dem Unternehmen zu identifizieren. Gerade Ecken und Kanten wirken attraktiv und authentisch. Dies funktioniert jedoch erst, sobald das Unternehmen weiß wofür es steht. Deshalb ist es wichtig, sich selbst, den Kunden und den Mitarbeitern die Frage zu stellen, was das Autohaus auszeichnet. Auch die Mitarbeiter können zur Marke werden – jedoch muss der einzelne Mitarbeiter dafür seine Stärken klar (er)kennen und sein Tätigkeitsfeld dementsprechend gestalten können.

Aus Sicht des Markenidentitätsexperten Christopher Spall bleiben die Spielregeln zum Aufbau einer erfolgreichen Marke jedoch trotz Digitalisierung weitgehend die selben. Nach wie vor gilt: 

 

„Marken werden durch Menschen gemacht. Und auch eine virtuelle Marke muss immer ein Abbild der analogen Welt sein.“

Christopher Spall

REMarketing Kongress
REMarketing Kongress
REMarketing Kongress
REMarketing Kongress

Eintauchen in ID Unternehmensmarke

ID Unternehmensmarke

Eintauchen in unsere Inspirationsvorträge

Speaker Christopher Spall

Vortrags-Rückschau

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Der Inspirationsvortrag für den Marketingclub Marketing Club Rhein-Mosel e.V. machte plastisch klar, dass es bei Personal Branding um viel mehr geht als um Selbstvermarktung.

Ihr Weg zur unverwechselbaren Marke beginnt hier

Markenidentität als Kompass im digitalen Zeitalter

Markenidentität als Kompass im digitalen Zeitalter

Wie können lokale Autohändler im digitalen Zeitalter ihre eigene anziehende Händlermarke aufbauen? Und wie geht man dabei mit den Fragen um, die die Digitalisierung mit sich bringt? Christopher Spall stand dazu auf dem “mobile.de Weckruf! – Forum für digitalen Automobilhandel” am 10. November 2016 in Würzburg Rede und Antwort. Mittelständische Unternehmen suchen händeringend nach Praxis-Werkzeugen, um ihre Marke – mit Blick auf die digitalen Spielregeln – erfolgssicher zu führen.

Anhand der verdichteten Leitfrage – „Wofür stehen Sie unverwechselbar in einem Satz?“ – demonstrierte Christopher Spall die Notwendigkeit, sich auf die eigene Identität zu berufen. Denn so kann verhindert werden, dass der Preis zum einzigen Differenzierungsmerkmal der Autohäuser wird. Außerdem kann so auch ein Kompass für den Umgang mit dem Megatrend Digitalisierung gefunden werden.

Mit dieser Botschaft nahm der einleitende Vortrag eine Leuchtturmfunktion für die folgenden Themen des Tages ein. Denn, beginnend beim Einkauf von Fahrzeugen bis hin zur Bindung der eigenen Kunden über verschiedene Kanäle: Die eigene Identität steckt den Rahmen für Maßnahmen und Entscheidungen eines Unternehmens. Sie stellt die Basis aller Aktivitäten rund um eine starke Händlermarke dar.

Keynote mobile.de-Weckruf von Christopher Spall
Keynote von Christopher Spall beim mobile.de-Weckruf

Der anschließende Vortrag von Frau Nauen bewies die Praxistauglichkeit der Ausführungen von Christopher Spall, indem sie diese mit aktuellen und kreativen Beispielen aus dem Alltag des Autohauses ihrer Familie anreicherte. Dabei ging sie vor allem darauf ein, wie ihr Familienbetrieb durch die gelebten Werte – spürbar in der Atmosphäre – den Unterschied zu Wettbewerbern macht. In Hinblick auf die Digitalisierung thematisierte sie die Unsicherheit der Branche, auf welchen Kanälen und  in welcher Tonalität man als Autohaus kommunizieren sollte. Die Antwort darauf? Gibt Ihnen Ihre Markenidentität.

Eintauchen in ID Unternehmensmarke

ID Unternehmensmarke

Eintauchen in unsere Inspirationsvorträge

Speaker Christopher Spall

Vortrags-Rückschau

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Authentische Selbstentfaltung in drei Schritten

Der Inspirationsvortrag für den Marketingclub Marketing Club Rhein-Mosel e.V. machte plastisch klar, dass es bei Personal Branding um viel mehr geht als um Selbstvermarktung.

Ihr Weg zur unverwechselbaren Marke beginnt hier

Consent Management Platform von Real Cookie Banner