Frankenwein: Wie die Seele der Marke zum Erfolgsfaktor wird

28. Okt 2022

FRANKENWEIN_Collage

Vor über fünf Jahren haben wir die Identität der Marke Frankenwein entwickelt. Und damit „die Seele der Marke erfasst und sichtbar gemacht“. So formulierte es der Präsident des Frankischen Weinbauverbandes. Treffender kann man unsere Arbeit nicht beschreiben. Die jüngste Ausgabe des Fachmagazins „das marketingjournal marke 41“ feiert die Dachmarke Frankenwein als revolutionäres Erfolgsbeispiel.

Uns ging es im Kern nicht darum, eine Marke zu erfinden, sondern darum, die Seele der Marke Frankenwein zu erfassen und sichtbar zu machen. Die Frage lautete also, wer sind wir und was macht uns aus?

Artur Steinmann, Präsident Fränkischer Weinbauverband

Die Entwicklung der Marke Frankenwein:
Nicht er-finden, sondern finden

In Ausgabe 3/2022 und auf www.marke41.de heißt es unter dem Titel „Marken-Genuss in Franken“, die starke Dachmarke Frankenwein und der kompromisslose Qualittsanspruch revolutionierten den Weinmarkt – auch weit über Franken hinaus.

Bis zum Beginn der Entwicklung der Markenidentität im Jahr 2016 konnten viele Winzer – trotz erfolgreicher Marketingmaßnahmen – sich nicht mit der Marke Frankenwein identifizieren.

Wir haben am Äußeren gearbeitet, Formen modelliert und Aussagen optimiert, aber die Seele und den Markenkern nicht erfasst.

Artur Steinmann, Präsident Fränkischer Weinbauverband

Mit dem Kunden haben wir alle Beteiligten ins Boot geholt und die Markenidentität entwickelt.

Heute bietet die Dachmarke viele Möglichkeiten und Angebote für die Winzer, die sie unterstützen und ihren Einzelmarken zuträglich sind. 

In einem Bottom up-Approach riefen wir die Winzer, Touristiker und Gästeführer zusammen und erforschten in einem vorsichtig ausgedrückt streitbaren, aber sehr professionell moderierten Prozess unsere Markenidentität.

Artur Steinmann, Präsident Fränkischer Weinbauverband

Tiefere Einblicke in die Marke „Frankenwein“

Frankenwein

Eintauchen in ID Unternehmensmarke

ID Unternehmensmarke

Presseartikel

National und international auf der Überholspur: Die Marke Haribo

National und international auf der Überholspur: Die Marke Haribo

In Asien regelrecht gehyped, in den USA Marktführer – die Marke Haribo ist auch international auf Erfolgskurs. Aus gleichem Haus wie die Fruchtgummis stammen auch MAOAM-Kaubonbons. Was zeichnet die Marke aus? Warum ist sie so beliebt, obwohl sie ja aus der Kategorie „ungesund“ kommt?
ID Markenberater Fabian Gärtner hat die Hintergründe im Interview mit dem Handelsblatt zusammengefasst.

Ihr Weg zur unverwechselbaren Marke beginnt hier

Consent Management Platform von Real Cookie Banner