WM in Katar: 3 Haltungsimpulse für Handel & Gastronomie

14. Nov 2022

WM-Katar_Haltungsimpulse-Handel&Gastro

4 Haltungsimpulse für
Unternehmen

WM-Katar_Haltungsimpulse-Unternehmen

4 Haltungsimpulse für
Fans

WM-Katar_Haltungsimpulse-Fans

Die Liste an Städten und Gastronomen, die kein Public Viewing der WM-Spiele veranstalten werden, wird immer länger. Auch im Handel fallen die Sonderaktionen dünn aus. Doch ist diese Art von Protest wirklich zielführend? Wir plädieren für eine andere Haltung als den vollständigen Boykott. Lassen Sie uns klarwerden, wie wir für Veränderung in Katar und innerhalb der FIFA eintreten können.

3 Ideen:

1. Public Viewing als Mittel für den guten Zweck

Nutzen Sie als Gastronom die gebotene Bühne, um Menschen zusammenzubringen und über das Thema Menschenrechte zu diskutieren. Geben Sie der Diskussion um Arbeitsbedingungen und Toleranz eine Plattform.

2. Trommeln Sie für Ihre gute Sache

Kommunizieren Sie aktiv, warum Sie zur WM bei sich Public Viewing anbieten.

3. Erlöse für gemeinnützige Zwecke spenden

Spenden Sie einen Teil der Erlöse für gemeinnützige Zwecke. Damit zeigen Sie, dass Sie sich nicht nur aus kommerziellen Gründen engagieren.

So können Sie außerdem dazu beitragen, dass die Menschenrechte in Katar auch über die Weltmeisterschaft hinaus präsent bleiben und ein Wandel geschehen kann.
Aus der gleichen Haltung heraus kann auch der Handel erfolgreich die eigene Marke zum Event platzieren.

Beispiel:

Die REWE-Aktion „Die Jagd nach der Goldenen Karte“ ist geschickte Kundenbindung mit Köpfchen und Gemeinsinn

 

REWE nutzt die WM mit einer ausgeklügelten Kundenbindungsaktion. Zu jedem Einkauf gibt es Sammelkarten mit deutschen Nationalspielern geschenkt. Die Karten sind hochwertiger als die der bekannten Fußball-Sammelkarten wie bspw. Panini. Sind alle deutschen Nationalspieler gesammelt, können die Kinder und Jugendlichen „Die Jagd nach der goldenen Karte“ starten. Nach dem Einscannen aller DFB-Karten online erhalten sie als Belohnung die goldene Sammelkarte. Das Weitersammeln und Einkaufen wird allerdings weiter belohnt. Wer kräftig weiter einkauft, kann virtuelle Münzen erwerben, mit denen die Sammler eine limitierte Anzahl von Original-Nationalmannschaftstrikots bekommen können. Kundenbindung für die ganzen Familie also.

WM-Katar_Haltungsimpulse-Handel&Gastro-REWE

REWE als Marke ist gerade in Zeiten steigender Inflation in den Familien und Haushalten präsent. Mit der Sammelaktion soll die Kundenabwanderung zum Discounter vermindert werden. Glaubwürdig ist die Aktion vor allem vor dem Hintergrund des langjährigen Sponsorings, mit dem sich der Händler für die Deutsche Nationalmannschaft engagiert. 

Und auch glaubwürdig aufgrund der gemeinnützigen Aktion „Torhunger Foodtruck“, einem Joint Venture von REWE und dem DFB. Dabei werden Vereinsevents oder Turniere mit einem Foodtruck und einem Ernährungscoaching für Kinder begleitet. Vereine können sich online bewerben, um bei der REWE Foodtruck Tour dabei zu sein.

 

WM-Katar_Haltungsimpulse-Handel&Gastro-REWE-Foodtruck

 

REWE engagiert sich also aus seinem Kerngeschäft (Lebensmittel) heraus gemeinnützig. Durch die gezielte Kopplung der Idee mit dem DFB vermeidet der zweitgrößte deutsche Lebensmittelhändler die Verbindung zur FIFA und zu Katar weitestgehend.

Dieses Beispiel unterstreicht die Einschätzung von Markennstratege Peter Fischer Brown, der im gemeinsamen Interview mit dem Handelsblatt wie Christopher Spall dafür plädiert, die Haltung zur WM differenziert zu definieren.

 „Firmen sollten wo möglich differenziert kommunizieren und so z. B. die deutsche Nationalmannschaft, deren Anhänger und den Fußball als Sportart unterstützen, ohne sich gezwungen zu fühlen, sich dabei positiv zu Katar oder zur FIFA äußern zu müssen.“

Peter Fischer Brown

REWE bekommt diesen Spagat gut hin.

Dabei kommt dem Lebensmitteleinzelhändler ein Sondereffekt zugute. Aktionen und Sondereditionen von Marken mit klarer Haltung werden bei diesem Turnier stärker wahrgenommen als bei vorherigen Sportereignissen. Da sich nur wenige Händler aus der Deckung trauen, ist die Sichtbarkeit besonders hoch. Die Chance, die eigene Zielgruppe mit Fanartikeln, Events, Produkteditionen oder Gewinnspielen zu erreichen, ist höher als in der Vergangenheit.

Also, falls Sie Gastronom oder Händler sind, denken Sie doch nochmal über Ihre Haltung nach. Vielleicht ist der bequeme Weg des Boykotts doch nicht der wirksamste.

Eintauchen in Marke für Organisationen

Marke für Organisationen

Eintauchen in ID Nachhaltigkeitsmarke

ID Nachhaltigkeitsmarke

MarkenPraxis Blog

Mehrere Kulturen in einer Markenidentität vereinen

Mehrere Kulturen in einer Markenidentität vereinen

Eine verbindende DNA entwickeln und etablieren – das stellt insbesondere in global agierenden Organisationen eine komplexe Herausforderung dar. Wir zeigen am Beispiel unseres Kunden hep, wie es gelingt, verschiedene Kulturen unter einer Marke zu bündeln.

Your journey to a distinctive brand starts here

Spall.macht.Marke
Markenidentitäts-Beratung

Steinstraße 21 · 90419 Nürnberg

Startseite

Was uns im Kern ausmacht

Vorträge & Publikationen

 Spall.macht.Marke is member of the:

Impressum

Datenschutzerklärung

Consent Management Platform von Real Cookie Banner