10 Prinzipien

Nutzen Sie die Zeit sinnvoll

Viele Menschen fragen uns in den letzten Tagen, wie Marken mit dieser Krise umgehen sollten. Denn gerade jetzt, im Moment der Wahrheit, trennt sich die Spreu vom Weizen. Wir haben deshalb zehn Prinzipien definiert, die Ihnen beim Agieren in der Corona-Krise als Kompass dienen.

 

1. Solidarität zeigen

Machen Sie in Ihrem Einflussbereich den Unterschied durch pragmatische Hilfe

2. Helfen oder Schweigen

Unterlassen Sie jede Form der Kommunikation, die nicht dazu beiträgt, jetzt anderen zu helfen

3. Werte zeigen

Jetzt oder nie

4. Neue Nähe schaffen

Bleiben Sie digital eng dran an Ihren Kunden. Richtwert: Verdoppeln Sie Ihre Kommunikationsfrequenz

5. Zusammenrücken mit den Mitarbeitern

Zeigen Sie jetzt, was Ihre Marke für die Mitarbeiter bedeutet

6. Eigene Grenzen überwinden

Denken Sie über Ihr Produkt und Ihre Dienstleistung hinaus. Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, Ihr Netzwerk, Ihre Infrastruktur

7. Neue Kooperationen

Tun Sie sich mit anderen Marken zusammen, um gemeinsam einen Unterschied zu machen

8. Schnelligkeit vor Perfektion

Die Situation ändert sich täglich bis stündlich. Eine gute Idee von heute kann morgen bereits wertlos sein. Zögern Sie nicht

9. Vorbild sein und Mut machen

Inspirieren Sie andere mit mutigen Aktionen, die nach vorne gehen

10. Transparenz zeigen

Gehen Sie maximal offen mit Richtungswechseln um und stehen Sie zu Fehlern im eigenen Krisenmanagement

 

Erfahren Sie mehr

10 Praxisbeispiele für de erfolgreiche Markenführung in der Krise

Survival of the fittest – gilt das auch für Marken?